Es ist wieder so weit neue Abzocke Bundespolizei in Verbindung mit Europol leitet rechtliche schritte gegen sie ein.

Im Anhang zu dieser Nachricht finden Sie eine Vorladung gegen Sie.
Wir bitten Sie, uns umgehend eine Erklärung per E-Mail zuzusenden.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Antwort für die Bearbeitung dieser Einladungen unerlässlich ist.
Nach 72 Stunden leiten wir ein förmliches Verfahren ein, nämlich einen Haftbefehl.
Leutnantin Mathilde BEAUCHARD
Einheit für Cyberkriminalität
Bundes Polizeipräsidiums

Textzitat

Zu deiner Aufmerksamkeit
Wir leiten rechtliche Schritte gegen Sie ein, kurz nach einer Computerbeschlagnahme oder Cyber-Infiltration wegen:
Kinderpornografie, Pädophilie, Cyberpornografie und Exhibitionismus.
Zu Ihrer Information hat der Gesetzgeber erklärt, dass, wenn die im Strafgesetzbuch vorgesehenen Verbrechen und Vergehen dank eines Telekommunikationsnetzes begangen würden, die vorgesehenen Strafen erhöht würden. Am Ende der Untersuchung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Sie diese Straftaten begangen haben, nämlich den Besitz, das Betrachten, Übermitteln und Konsultieren von Bildern, Videos mit exhibitionistischem oder kinderpornografischem Charakter über das Internet bei Gesprächen mit Minderjährigen unter 16 Jahren alt. Während der Untersuchung haben wir auch beobachtet, dass erotische Nachrichten und Ausstellungsszenen, Masturbation über Webcams und Instant-Chat-Sitzungen praktiziert wurden.
Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn Minderjährige unter 16 Jahren auf diese Weise obszöne Inhalte ausgesetzt werden, dies eine Straftat der sexuellen Zurschaustellung, Kinderpornographie, Pädophilie, Cyberpornographie darstellt und diese Verbrechen streng gesetzlich bestraft werden. Viele Elemente, die von der Cyber-Infiltration aufgezeichnet wurden, bilden den erheblichen Beweis für Ihre Straftaten.
Bitte senden Sie Ihre Begründungen per E-Mail, damit diese geprüft und verifiziert werden können; dies innerhalb einer strengen Frist von 48 Stunden. Nach dieser Zeit sind wir gezwungen, unseren Bericht an das Gericht Ihrer Region zu senden, um einen Haftbefehl gegen Sie zu erlassen, der zu einer sofortigen Verhaftung durch die Sicherheitspolizei führt, die Ihrem Wohnort am nächsten ist.
Sie werden dann in das nationale Register für Sexualstraftäter aufgenommen. In diesem Fall wird Ihre Akte auch an Vereine zur Bekämpfung der Pädophilie und an die Medien weitergeleitet.
Wir erwarten daher Ihre Erklärungen unter diesen Adressen: eurpuberwachungbundes@germanymail.com / lt.mathildebeauchard@proton.me

 

Wer bei bisschen genauer hinschaut wird feststellen das die Email Adressen schon nicht zum schreiben passen.

Genau wie die Absenderadresse wenn man daraufklickt wird die richtige email Adresse angezeigt Enguerrrand.Chalmandrier@ac-paris.fr

Sie sollten darauf nicht reagieren !!!!