Wissen und Informationen sind heute das wertvollste Gut einer Firma. Aber nur, wenn das Unternehmen weiß, wie es diese zu seinem Vorteil einsetzen kann. Eben hierbei kann das Wissensmanagement helfen, da es die dazugehörige Software einfacher macht, die im Unternehmen vorhandenen Informationen zu verwalten und eine übersichtliche Wissensdatenbank zu bestallten. Natürlich lassen sich die firmeneigenen Prozesse auch mittels Knowledge Management wesentlich einfacher verwalten und steuern. Wird das Wissensmanagement in einem Unternehmen umgesetzt, hat das zudem den großen Vorteil, dass sich einheitliche und gleichbleibende Qualitätsstandards in einer Firma erreichen lassen.

Welchen Vorteil bietet Wissensmanagement Software?

Entscheidet sich eine Firma bewusst für Knowledge Management Software, sorgen Sie für eine aktive Reduzierung des Risikos falsche Marktentscheidungen zu treffen. Warum? Durch die Wissensmanagement Software wird ermöglicht, Daten strukturiert zu sammeln und abzulegen. Genauso gut können alle Informationen über die Software ausgewertet werden. Eben diese Möglichkeiten der Software machen es den leitendeten Kräften eines Unternehmens viel einfacher, Entscheidungen zu treffen. Die Knowledge Management Software erlaubt nämlich alle Informationen (harte und weiche Fakten) abzubilden und miteinander zu vergleichen. Dadurch wird es für den Unternehmer deutlich einfacher Risiken und Chancen für seine Produkte und Dienstleistungen zu erkennen. Natürlich trägt eine Wissensmanagement Software auch positiv dazu bei, falls eine Firma auf Zertifzierungen aus ist. Mithilfe der Software lassen sich firmeninterne Prozesse leichter vereinheitlichen, die Grundvoraussetzung für eine Zertifzierung.

Für welche Branchen ist die Management-Software geeignet?

Ob im medizinischen Bereich, bei Service-Dienstleistern oder beim Vertrieb von Produkten, Wissensmanagement Software kann für viele Branchen eine Bereicherung darstellen. Vor allem für Berufsgruppen, bei denen Informationen schnell und effizient verwaltet werden müssen.

Knowledge Management Software in der Praxis: Beispiele

Gerade im Callcenter, wenn für verschiedene Kunden telefoniert werden soll, die unterschiedliche Anforderungen haben, kann es für Arbeitnehmer schnell kompliziert werden. Insbesondere dann, wenn komplexe Aufgaben erledigt werden müssen, wie z. B. die technische Betreuung von Kunden eines Internetproviders. Mittels Knowledge Management Software können alle bekannten technischen Probleme einschließlich der dazugehörigen Lösungen so abgelegt werden, dass sie von den Callcenter-Agents schnell und einfach gefunden werden können. Auf dieselbe Art und Weise kann mit Arbeitsanweisungen verfahren werden. Auch in der Pflege ist die Wissensmanagement Software allgegenwärtig. Sie wird üblicherweise verwendet, um das Pflegehandbuch zu erstellen. Die Knowledge Management Software ist so gestaltet, dass neben Text-Dateien auch Bilder und Videos abgelegt werden können.

Wie kann Wissensmanagement Software betrieben werden?

Bezüglich des Betriebs und der Nutzung von Wissensmanagement Software stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder entscheidet sich das Unternehmen von Anfang an für eine cloudfähige Lösung oder setzt diese auf einer hauseigenen IT-Infrastruktur um. Beide Lösungen haben jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile. So ist die cloudfähige Wissensmanagement-Software in der Regel weniger aufwendig bezüglich der Wartung/Betreuung, denn das wird in der Regel vom Cloud-Anbieter übernommen. Ähnliches gilt bezüglich des Datenschutzes und der Datensicherheit. Auch die damit verbundenen Pflichten betreffen nicht den Unternehmer, sondern den Dienstleister.

Tipp: Sie sind sich nicht sicher, ob die Leistungsfähigkeit ihrer Server ausreicht, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Als Computerservicefachmann berate ich sie gerne umfassend über die Migration neuer Hardware.

Wissensmanagement Software: ERP-Software ist eine sinnvolle Ergänzung

Wir sorgen nicht nur für eine zuverlässige Grundlage, dass sie ihre Wissensmanagement Software betreiben können, sondern vertreiben auch die dazu passende ERP-Software. Dank deren modularen Aufbaus kann diese Software individualisiert werden und mit ihrem Unternehmen mitwachsen, genau, wie sie es brauchen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail und verabreden Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.

Was ist eine ERP-Software?

Bei einer ERP-Software, ausgeschrieben Enterprise-Resource-Planning-Software, handelt es sich um eine Software, die dazu beitragen sollen, die unternehmerischen Aufgaben, wie zum Beispiel die PLanung, Steuerung und Verwaltung von Kapital, Material, Betriebsmittel, Personal usw. zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.