Um die lästigen Funklöcher, vor allem auf dem Land, zu schließen, schloss die Bunderegierung mit den bekannten Mobilfunknetzbetreibern 1&1, Telefonica, Vodafone und der Telekom entsprechende Verträge. Die Vereinbarung enthielt, dass bis 2021 mindestens 99% aller Haushalte einen Zugang zu LTE haben sollen. Wir sind gespannt, ob dieses Ziel erreicht wird, 1.400 neue Mobilfunkmasten zu bauen.

Welche Vorteile haben die Mobilfunknetzbetreiber vom Ausbau?

Im Gegenzug für den Ausbau des Mobilfunknetzes gewährt die Bundesregierung den „Gewinnern“ aus der 5G-Frequensautkion 2019 eine Ratenzahlung der Auktionssumme bis in das Jahr 2030