Von Opera über Mozilla Firefox, Netscape zu Google Chrome, eines haben die Webbrowser gemein, die Tabs. Tabs, die Sie bei dem neuen Browser „Buiscuit“ lange suchen müssen. Bei diesem Browser werden die Webseiten verschiedener Internetdienste in der Seitenleiste gruppiert.

Biscuit installieren

Der Biscuit-Browser lässt sich bequem aus dem Internet herunterladen. Nach der Erstinstallation werden Sie nach den Zugangsdaten zu Ihrem Google Drive gefragt. Auf der linken Seite sind bereits zwei Gruppen zu sehen, die Sie jederzeit individuell nach Ihren Vorstellungen erweitern können. Fügen Sie den Gruppen so viele Apps hinzu wie Sie möchten.